Home arrow Wir über uns arrow Aktuelles arrow Die Limited in Deutschland

Interessant!

Limited-Gründungen mit Bearer Shares (Inhaberaktien).
Bedeutet für Sie ein Höchstmaß an Anonymisierung.

Wunschname

Überprüfen Sie jetzt, ob Ihr gewünschter Firmenname verfügbar ist.

Name prüfen

FAQ

faq.gif

Was Sie schon immer über die Ltd. wissen wollten - hier finden Sie die Antworten

Kunden über uns

Limited gründen

Wenn andere gut über uns reden, könnten wir stundenlang zuhören. Ganz so lange brauchen Sie nicht, um sich von der Zufriedenheit der Limited4you-Kunden zu überzeugen!

mitgliedim_ivlid.gif

Freecall

Limited gründen ab 200€ 

Unter der kostenlosen Service-Hotline
0800 165 65 170
können Sie L4YOU Ltd. erreichen und sich unverbindlich über unsere Angebote informieren. Sie wünschen weitere Informationen und wollen zurückgerufen werden? Klicken Sie hier.

Callback

Öffnungszeiten

wir sind für Sie erreichbar:

Montags - Freitags
von 08:30 - 17:00 Uhr

 

Special I

Niederlassungspaket
"All you need"


SPAREN IM PAKET
für 650 EUR
(zzgl. 19% Mwst.)

mehr...

Special II

Paket "Start Again"
inklusive Bankkonto

SPAREN IM PAKET
für 850 EUR
(zzgl. 19% Mwst.)

mehr...

Die Limited in Deutschland Drucken E-Mail

Nach dem ersten großen Run auf die Limited in den Jahren 2003 bis 2008 ist es seit der Einführung der Unternehmergesellschaft in Deutschland etwas ruhiger um die Limited geworden. Dennoch ist die Limited weiterhin erfolgreich. Über die Seiten des statistischen Bundesamtes können relativ zuverlässige und interessante Daten ermittelt werden.

 

Die exakte Anzahl lässt sich aber nicht ermitteln, da einige Limiteds nicht in das deutsche Handelsregister eingetragen sind und/oder keine Gewerbeanmeldung vorgenommen wurde.

Dennoch wollen wir auf die Zahlen, die das statistische Bundesamt bereitstellt, etwas genauer eingehen:

Im Gesamtjahr 2013 haben 13.015 Unternehmergesellschaften (haftungsbeschränkt) und 956 Limiteds ein Gewerbe angemeldet. Somit liegt der Anteil der UGs bei 93%, die Limited wurde bei den absoluten Zahlen abgehängt.

Und auch die Gewerbe-Abmeldungen bestätigen die Unternehmergesellschaft als neuen Platzhirsch bei den niedrig ausgestatteten Kapitalgesellschaften. So wurden zwar 5.912 UGs und nur 1.613 Limiteds abgemeldet, im Verhältnis zu den Neugründungen steht die UG bei den nackten Zahlen aber besser da, denn im Endeffekt ist die Anzahl der UGs in 2013 gestiegen, die der Limiteds ist gesunken.

Der Trend allerdings spricht für die Limited. Denn während die Neugründungen der UGs Stand Januar 2014 im Vergleich zum Januar 2013 nur um 5% zunahmen, die Abmeldungen aber 17% betrugen, ist bei der Limited eine kleine Trendwende zu verzeichnen. Die Neugründungen nahmen um 34% zu, die Abmeldungen aber betrugen im selben Zeitraum nur 22% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

 

Fazit:

Eine Betrachtung der Statistiken ist zwar interessant, sollte aber die Entscheidungsfindung für die passende Gesellschaftsform nicht beeinflussen. Denn auch wenn die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) als direkter Konkurrent der Limited in Deutschland zumindest für eine Vielzahl von Gründungen eine echte Alternative geworden ist, gibt es foch immer noch fundierte Gründe, die für eine Limited sprechen.