Veröffentlichung der Jahresabschlüsse

handelsregister.jpgDer Jahresabschluss Ihrer Limited muss sowohl beim britischen Companies House als auch beim deutschen Bundesanzeiger veröffentlicht werden.

Die Frist beim Companies House beträgt neun Monate, die beim Bundesanzeiger zwölf. Eine Überschreitung der Fristen sollte möglichst vermieden werden, denn beide Register erheben meist Strafen bei verspäteter Einreichung.

Veröffentlicht wird der Abschluss, der nach dem britischen Bilanzierungsstandard UK GAAP erstellt wurde, und das auch in Deutschland.

Gerne sind wir Ihnen bei der Erfüllung dieser Pflichten behilflich. Wir benötigen lediglich den HGB-Abschluss Ihrer Limited per Post oder per E-Mail-Anhang als PDF- oder Excel-Datei. Um alles weitere kümmern wir uns dann. Im ersten Schritt wird der Abschluss für Sie von einer Steuerberatungskanzlei zum günstigen Pauschalpreis nach UK GAAP umgeleitet, im zweiten Schritt reichen wir den Abschluss direkt sowohl beim Bundesanzeiger als auch beim Companies House ein.

Die Veröffentlichung des Abschlusses in Großbritannien ist übrigens im Wunschlos-Paket beinhaltet.

Und für die Veröffentlichung des Abschlusses beim Bundesanzeiger bietet Limited4you Ihnen die Einreichung als erweiterten Service an. Gegen eine Gebühr von 65,- EUR zzgl. MwSt. bringen wir Ihren Jahresabschluss in die gültige Form und reichen ihn beim Bundesanzeiger ein.

Die Veröffentlichungsgebühren werden Ihnen separat vom Bundesanzeiger in Rechnung gestellt.

Gerne lassen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zukommen. Sprechen Sie uns an.