Home arrow Limited arrow Warum eine Limited? arrow Anonymer Neustart

Interessant!

Limited-Gründungen mit Bearer Shares (Inhaberaktien).
Bedeutet für Sie ein Höchstmaß an Anonymisierung.

Wunschname

Überprüfen Sie jetzt, ob Ihr gewünschter Firmenname verfügbar ist.

Name prüfen

FAQ

faq.gif

Was Sie schon immer über die Ltd. wissen wollten - hier finden Sie die Antworten

Kunden über uns

Limited gründen

Wenn andere gut über uns reden, könnten wir stundenlang zuhören. Ganz so lange brauchen Sie nicht, um sich von der Zufriedenheit der Limited4you-Kunden zu überzeugen!

mitgliedim_ivlid.gif

Freecall

Limited gründen ab 200€ 

Unter der kostenlosen Service-Hotline
0800 165 65 170
können Sie L4YOU Ltd. erreichen und sich unverbindlich über unsere Angebote informieren. Sie wünschen weitere Informationen und wollen zurückgerufen werden? Klicken Sie hier.

Callback

Öffnungszeiten

wir sind für Sie erreichbar:

Montags - Freitags
von 08:30 - 17:00 Uhr

 

Special I

Niederlassungspaket
"All you need"


SPAREN IM PAKET
für 650 EUR
(zzgl. 19% Mwst.)

mehr...

Special II

Paket "Start Again"
inklusive Bankkonto

SPAREN IM PAKET
für 850 EUR
(zzgl. 19% Mwst.)

mehr...

Anonymer Neustart mit der Ltd Drucken E-Mail

Anonymer Neustart

 

Sie möchten in Ihrer Limited nicht als Shareholder (Gesellschafter) in Erscheinung treten?

Die Gründe dafür sind vielfältig. Es kann zum Beispiel wirtschaftliche Gründe geben. Oder vielleicht möchten Sie einfach nicht, dass die Konkurrenz mitbekommt, dass Sie eine weitere Firma besitzen. Oder es gibt andere Personen, die nicht davon erfahren sollen.

 

 

Treuhandservice:

Darum halten wir für unsere Kunden im Rahmen des Treuhandservices eine projektbezogene Limited bereit, die für Sie in der Position des Shareholders auftritt.

Im Außenverhältnis scheint Ihnen die Limited  nicht zu gehören, dennoch bleiben Sie im Innenverhältnis der eigentliche Inhaber der Limited.

 

Bearer Shares (Inhaberaktien):

Als weitere Alternative der Anonymisierung gab es die Möglichkeit, eine Gründung unter Verwendung von Inhaberaktien (bearer shares oder share warrants) vorzunehmen. Ein Shareholder (Gesellschafter) war nicht mehr ersichtlich, somit war jeweils Gesellschafter der Limited, wer die Inhaberaktie(n) besitzt.

Diese Möglichkeit gibt es seit Mai 2015 aber nicht mehr durch entsprechende Gesetztesänderungen. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie hier.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Gewerbeverbot: 

Eine Insolvenz kann im schlimmsten Falle auch ein Gewerbeverbot nach sich ziehen, welches Ihnen verbietet, Geschäftsführer einer GmbH zu sein.

Laut neuster Rechtsprechung können Sie auch als director einer Limited mit der deutschen Zweigniederlassung nicht wieder aktiv werden. Die Eintragung der Zweigniederlassung kann Ihnen versagt werden.

BGH, Beschluss vom 7. Mai 2007 - II ZB 7/06 - OLG Jena:
a) Das Registergericht darf wegen eines im Inland gegen den - dem Geschäftsführer einer GmbH gleichstehenden - director einer englischen private limited company durch vollziehbare Entscheidung der Verwaltungsbehörde verhängten Gewerbeverbots (§ 6 Abs. 2 Satz 4 GmbHG) die beantragte Eintragung einer Zweigniederlassung der Limited in das Handelsregister verweigern.

b) Eine derartige Ablehnung der Eintragung der Zweigniederlassung der Limited im Inland verstößt weder gegen die 11. (Zweigniederlassungs-) Richtlinie des Rates vom 21. Dezember 1989 (89/666/EWG) noch - nach Maßgabe des sog. Vier-Kriterien-Tests - gegen die Niederlassungsfreiheit gemäß Art. 43, 48 EG.

Falls Ihnen ein Gewerbeverbot auferlegt wurde, empfehlen wir Ihnen in jedem Fall das Gespräch mit einem Rechtsanwalt, um vor der Limitedgründung auf der sicheren Seite zu sein.

Wichtig:

Die Anonymität der an der Gesellschaft beteiligten Personen darf nicht zu kriminellen Zwecken missbraucht werden. Sie ist auch kein Mittel, um die unternehmerische Verantwortlichkeit von sich abzuwälzen. Anonymität kann aber dann die richtige Strategie sein, wenn Diskretion erwünscht ist. Treuhandverhältnisse werden von uns nur aus rein wirtschaflichen Gründen akzeptiert.

(Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Stellung des director Probleme mit sich bringt. Die Nennung einer juristischen Person als einziger director ist seit dem Companies Act 2006 zudem nicht mehr möglich. Aus diesem Grund nehmen wir Abstand von diesem Service.)